Ein einzigartig gelegenes Abbaugebiet

Illustration Chratzmatt

Die "Chratzmatt" gehört zur Fr. Blaser AG, mit Sitz in Hasle bei Burgdorf. In der Abbaustelle arbeitet ein Maschinist.

Lage
Die Kiesgrube "Chratzmatt" liegt gut versteckt auf einem gegen Norden gerichteten Hang, ca. 900 m.ü.M.

Das einzigartig gelegene Abbaugebiet liegt inmitten einer reichen Pflanzen- und Tierwelt (u.a. Orchideen und grösstes Vorkommen von "Glögglifröschen" im Emmental), seltener geologischer Verhältnisse (man findet sogar Goldplättchen) und hat eine wunderbare Aussicht bis zu den Jurahöhen.

Abbau
Der Kiesabbau erfolgt seit 1960. Der jährliche Ausstoss beträgt ca. 20-30'000 m3.

Infoblatt Kiesgrube "Chratzmatt" (PDF, 464 kb)

Zertifikat der Stiftung Natur & Wirtschaft

Zertifikat Stiftung Natur&Wirtschaft (PDF, 128 kb)

Illustration Chratzmatt